Bustreff.de
   Jetzt registrieren Verzeichnis Preise Service Kontakt 28.10.2021
Login
eMail oder ID:

Passwort:

Passwort vergessen?
Noch kein Login?

Startseite
Busvermittlung
Stellenangebote
Bushandel
Ersatzteile
BUSMAGAZIN
groupedia
Katalogreisen
Forum
Leistungen
Service

Bustreff.de - BUSNEWS

BUGA Erfurt 2021: Ende gut, Vieles gut

Datum: Quelle: BUSMAGAZIN

Mit einem fulminanten Finale endete die Bundesgartenschau in Erfurt am vergangenen Sonntag. An den letzten drei Tagen des großen Gartenfestes in Thüringens Landeshauptstadt Erfurt strömten die Besucher in großer Zahl auf die Ausstellungsflächen Petersberg und egapark. Freitag wurden mehr als 14000 Besucher gezählt.

„Bis zum letzten Tag haben das große Interesse und die Begeisterung der Besucher unvermindert angehalten. Die vielen positiven Gespräche und der nicht abreißende Besucherstrom sind der Lohn für all die Schwierigkeiten, die uns die Corona-Pandemie in den Anfangswochen beschert hatte“, gibt BUGA-Geschäftsführerin Kathrin Weiß ein erstes Fazit.

Mit 20611 Besuchern markierte der vergangene Samstag einen neuen Besucherrekord. Auch am unweigerlich letzten Tag strömten bereits vom Morgen an viele Tausend Gäste auf die Flächen, bewunderten die Blütenpracht und machten ein Abschiedsfoto am Großen Blumenbeet. Auch am Wüsten- und Urwaldhaus Danakil warteten wieder viele Geduldige auf den Rundgang durch die zwei gegensätzlichen Klimazonen im neuen Anziehungspunkt des egaparks. 18.484 BUGA-Fans nutzten den letzten Tag noch einmal für einen stimmungsvollen Abschied. Auf die Gesamtbesucherzahl von 1.552.779 blicken Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein und Kathrin Weiß mit Stolz. Die BUGA verabschiedete sich am letzten Tag mit einem Umzug von den Landeshauptstädtern.

Der egapark als größte der zwei Ausstellungsflächen öffnet bereits am 5. November 17 Uhr mit dem Winterleuchten wieder seine Türen, ab 6. November beginnt dann der reguläre Parkbetrieb von 10 bis 16 Uhr. Die Erfurter BUGA ist besonders nachhaltig, weniger als 10 % der Flächen werden nach Abschluss zurückgebaut. Viele der neu angelegten oder aufgewerteten gärtnerischen Anlagen bleiben dauerhaft für Erfurter und Besucher nutzbar.

„Die BUGA2021 war und ist weit mehr als eine Blumenschau, sie ist etwas Einmaliges. Sie war die erste, die in einen Bestand hineinging und somit der ega zu ihrem 60. eine Kompletterneuerung verschafft, den Petersberg aus dem Dornröschenschlaf erweckt und – nicht zuletzt auch mit der völlig neu gestalteten Geraaue – das Erfurter Stadtgebiet enorm aufgewertet hat. Das Meiste wird bleiben, und ich bin überzeugt, die Faszination BUGA wird auch in Zukunft viele Gäste nach Thüringen locken,“ bilanzierte Thüringens Ministerpräsident und BUGA-Botschafter Bodo Ramelow.

„In einem normalen Jahr – ohne die Pandemie und die anfänglich verpflichtenden Tests – hätten wir die avisierten Besucherzahlen von knapp 1,9 Millionen mit Sicherheit erreicht, vielleicht sogar überboten. Andererseits war die Bundesgartenschau auch das Beste, was uns genau in solch einem Jahr passieren konnte. Wir fiebern einem Gartenfestival entgegen, dass ab 2023 auf dem Petersberg stattfinden soll. Der egapark ist sowieso schöner als eh und je,“ freut sich Bausewein.

 

 

Bild: Kaiserwetter am letzten BUGA-Tag mit festlichem Umzug durch Erfurt

 

Bildquelle: Bundesgartenschau Erfurt 2021 gemeinnützige GmbH




Datenschutz Presse Mediadaten Kontakt AGB Impressum (c) 2003-2021 Bustreff.de - All rights reserved