Bustreff.de
  Jetzt registrierenVerzeichnisPreiseServiceKontakt18.01.2021
Login
eMail oder ID:

Passwort:

Passwort vergessen?
Noch kein Login?

Startseite
Busvermittlung
Stellenangebote
Bushandel
Ersatzteile
BUSMAGAZIN
groupedia
Katalogreisen
Forum
Leistungen
Service

Bustreff.de - Branchennews

MAN Lion’s City 18 E: Der große Stromer aus München

Datum: Quelle: BUSMAGAZIN

Kurz nachdem der Wettbewerber Daimler den eCitaro G präsentierte, folgt nun der MAN Lion’s City 18 E. Wir warfen einen ersten Blick auf das elektrische Langfahrzeug aus Dachau.

Der MAN Lion’s City 18 E kommt auf stolze 18 m und nimmt es locker mit bis zu 120 Passagieren auf. Zwei Zentralmotoren an zwei angetriebenen Achsen (zweite und dritte) bringen ihn und seine Fahrgäste voran. Sicher, so MAN, 200 km weit und im Idealfall bis zu 270 km – und das über die gesamte Lebensdauer der Batterie. Das entspricht der Fahrleistung des 12 m langen Solobusses mit E-Motor der Münchner.

Zurzeit durchlaufen zwei Lion’s City 18 E Feldversuche in Barcelona und Köln im Linienbetrieb. MAN setzt dabei auf Zentralmotoren, während Daimler radnabennahe E-Motoren verbaut. Übriges, bei MAN sind die zwei E-Motoren Serie, bei Daimler Option. Hinzu kommt aufgrund zwei verbauter E-Motoren eine erhöhte Rekupationsrate. Zentralmotoren sind zudem, laut MAN, leichter zugänglich und weniger komplex aufgebaut. Das hat Vorteile in der Wartung und hält die Betriebskosten niedriger. Die beiden synchronisierten Antriebsachsen geben dem Gelenkbus des Weiteren eine bessere Fahrstabilität. Durch die gezielte situationsspezifische Verteilung von Antriebsmomenten auf die zwei angetriebenen Achsen können präventiv kritische Knicksituationen verhindert werden, wie MAN betont. Knickschutz und Knickwinkelsteuerung optimieren zudem die Stabilität.

Der Bus verfügt über 320 bis maximal 480 kW Leistung (435/653 PS). Die Energie dafür stammt aus den modular aufgebauten Batterien mit 640 kWh installierter Kapazität. MAN greift dabei auf die ausgereifte LithiumIonen (LNMC, LithiumNickel-Mangan-CobaltOxide) Batteriezelltechnologie aus dem Volkswagen-Konzernbaukasten zurück. Alle acht Batterieblöcke sitzen dabei auf dem Dach des Gelenkbusses, das angehängte Heck trägt keine Batterien. Geladen werden die Batterien im Depot per CCS-Stecker (Combined Charging System). Zurzeit besitzt der Bus zwei Anschlussstellen für die Stromkabel an den Fahrzeugflanken des Vorderwagens. Eine entsprechende Ladeleistung von 100-150 kW vorausgesetzt, kann der Omnibus in gut vier Stunden wieder aufgeladen sein. Der Wegfall des klassischen Motorturms im Heck, wie man es von den Dieselfahrzeugen kennt, bringt dem E-Bus vier zusätzliche Sitzplätze ein.

 

MAN Lion’s City 18 E: Technische Daten

Leistung: 320-480 kW

Drehmoment: 3 500 Nm

Radstand: 5 200/6 680 mm

Maße (L/B/H): 18 100/2 550/3 320 mm

Türen (1/2/3): 1250/1200/1200 mm

Zul. GG: 30 000 kg

Sitze: 44 + 1 Rollstuhlplatz

Assistenzsysteme: Abbiegeassistent, Regen- und Lichtsensor, LED-Tagfahrlichter, Heckkamera

 

MAN Roadmap für die E-Mobilität

Im Dezember 2019 hat MAN Truck & Bus die ersten beiden 12-m-Elektrobusse an die Hamburger Hochbahn AG und die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH für den Alltagseinsatz in der Hansestadt übergeben. Im diesem Jahr werden im Zuge der – bei MAN sogenannten – eMobility-Roadmap zusätzlich weitere 13 Demo-Fahrzeuge im Praxisbetrieb sein. Die E-Bus Demoflotte bestehend aus insgesamt 15 Fahrzeugen ist im Jahresverlauf 2020 dann in fünf europäischen Ländern im Kundeneinsatz (Deutschland, Spanien, Luxemburg, Belgien, Frankreich). Dabei hat MAN auch den 18-m-Elektrobus für einen geplanten Praxistest an die Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB) und den spanischen Betreiber Transports Metropolitans de Barcelona (TMB) übergeben. Die ersten Kundenfahrzeuge aus der Serienproduktion des MAN Lion’s City E in der 12-m-Soloversion werden aktuell ausgeliefert. Der vollelektrische Lion’s City E als Gelenkbus folgt rund sechs Monate später und soll im 1. Halbjahr 2021 in Serie gehen.

 

Text: Dirk Sanne

Bildquelle: MAN Truck & Bus




DatenschutzPresseMediadatenKontaktAGBImpressum(c) 2003-2021 Bustreff.de - All rights reserved