Bustreff.de
  Jetzt registrierenVerzeichnisPreiseServiceKontakt17.06.2019
Login
eMail oder ID:

Passwort:

Passwort vergessen?
Noch kein Login?

Startseite
Busvermittlung
Stellenangebote
Bushandel
Ersatzteile
BUSMAGAZIN
 Umfragen
TravelSecure
GEFA Finanzierung
Katalogreisen
Forum
Leistungen
Service

Bustreff.de - Branchennews

RDA: 2019 ist das Jahr der Erneuerung

Datum: Quelle: BUSMAGAZIN

Der RDA gab sich am Tag der Bustouristik in Halle (7.1.2019) ein neues, buntes Logo und unterstreicht den Beginn einer neuen Ära: „2019 ist das Jahr der Erneuerung für den RDA“, betonte Benedikt Esser, Geschäftsführender Präsident des RDA.

Ein wichtiger Bestandteil des Erneuerungskurses sei u. a. der intensivere Dialog mit den Mitgliedern. Man will, so Esser, als Verband unbedingt mehr Nähe zu den Mitgliedern schaffen und ihnen darüber hinaus mehr Service anbieten als bisher. Um zum einen die Interessen der mittelständischen Unternehmen so schneller und besser zu verstehen und die Nöte in der Branche frühzeitiger zu erfahren. Somit kann sich dann der Verband immer zur rechten Zeit für seine Mitglieder engagieren. Dazu gehören u. a. die politische Lobbyarbeit und das politische Hintergrundgespräch, aber das sei es eben nicht allein.

Politisch stehen beim RDA 2019 das Nein zur Urlaubssteuer („Gewerbesteuerliche Hinzurechnung“) und die Betonung des Reisebusses als das umweltfreundlichste Verkehrsmittel überhaupt im Fokus. Mit Zweiterem will man möglichen städtischen Einfahrtsverboten für Dieselbusse vorbeugen.

Der RDA will zum anderen als optimierter Leistungsanbieter für seine Mitglieder auftreten und die bisherigen schon weitreichenden Beratungsleistungen weiter ergänzen, beispielsweise in puncto Rechtsberatung. Auch andere Angebote schweben hier dem Verbandschef vor, ohne dass er im Pressegespräch hier ins Detail gehen wollte.

„Mit unseren Messen in Friedrichshafen und Köln, haben wir schon erfolgreiche Modernisierungsschritte unternommen. Hier sind wir schon auf gutem Kurs. Allein die Informationsplattform RDA-Trendforum, fester Bestandteil der beiden RDA Group Travel Expo, werden wir inhaltlich noch mehr auf Themen, die der Branche unter den Nägeln brennen, ausrichten“, so Esser.

Das überarbeitete Logo repräsentiert diese Veränderung als sichtbares Zeichen nach innen und außen, betont der RDA. „Wir bleiben bei unseren traditionellen Hausfarben blau und grün, haben aber nun drei Farbtöne. Das helle blau erinnert an Himmel und Meer - an Tourismus. Wir haben das grün, das für die Umwelt steht und das dunkle blau, das wir für Verkehr und Infrastruktur vorgesehen haben, “ so Esser bei der Präsentation.

„Dahinter steht auch die Dreiteiligkeit, aus der dieser Verband besteht. Das sind die drei Mitgliedersäulen, die Reiseveranstalter, die Tourismusorganisationen und die Hotel- und Gaststättenbetriebe. Das ist die Vielfalt des RDA verpackt in einem Logo“, erläutert Esser. Und weiter: „Alle drei Farben symbolisieren unsere Politikfelder. Alle drei Farben gehören zusammen, Sie können sich keine der drei Farben wegdenken!“

Ergänzt werden die drei nunmehr bunten Buchstaben „RDA“ durch den Zusatz „Internationaler Bustouristik Verband“. Der bisher ins Logo integrierte angeschnittene Globus entfällt.

 

Bild: Der Vorstand hinter dem neuen Logo. Bernhard Kirschbaum, Dr. Ulrich Basteck, Anna Marx, Benedikt Esser und Marco Schuy (v.l.)

Bildquelle: RDA


DatenschutzPresseMediadatenKontaktAGBImpressum(c) 2003-2019 Bustreff.de - All rights reserved