Bustreff.de
  Jetzt registrierenVerzeichnisPreiseServiceKontakt24.09.2020
Login
eMail oder ID:

Passwort:

Passwort vergessen?
Noch kein Login?

Startseite
Busvermittlung
Stellenangebote
Bushandel
Ersatzteile
BUSMAGAZIN
groupedia
Katalogreisen
Forum
Leistungen
Service

Bustreff.de - Branchennews

Stuttgart: Premiere für den Volvo 7900 EA in Deutschland

Datum: Quelle: BUSMAGAZIN

Am 14. September 2020 hat Stuttgart ein neues Kapitel auf dem Weg zu nachhaltigen Lösungen für die elektromobile Zukunft des ÖPNV aufgeschlagen. Auf dem Busbetriebshof Gaisburg hat die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) als erster ÖPNV-Anbieter in Deutschland zwei Elektro-Gelenkbusse Volvo 7900 EA in Betrieb genommen, die für den Einsatz auf der Stuttgarter Schnellbuslinie X1 vorgesehen sind.

Der Volvo 7900 EA besitzt einen Doppelmotor mit einer Leistung von nicht weniger als 397 kW (540 PS), der im Heck nach links versetzt angeordnet und als Retarder geschaltet ist. Dank dieser Ausrüstung erbringt der vollelektrische Gelenkbus auch an den Stuttgart-typischen Steigungen, Bergauffahrten und Gefällen dieselbe zuverlässige Performance wie ein 12-m-Bus.

Auf exakt 18.557 mm Länge bietet der dreiachsige Volvo 7900 EA ausreichend Platz für die komfortable Beförderung von bis zu 150 Fahrgästen. Drei zweiflügelige Innenschwenktüren mit je 1.350 mm Breite, elektrischem Türantrieb und Anfahrsperre sorgen für einen raschen und reibungslosen Fahrgastfluss beim Ein- und Aussteigen an der Haltestelle. Dank Kneeling-Funktion lässt sich die komplette rechte Seite bei geschlossenen und geöffneten Türen absenken. An der mittleren Einstiegstür erleichtert eine ausklappbare Rampe den Einstieg für Rollstuhlfahrer, Senioren oder Eltern mit Kinderwagen. Zwei Stehperrons im Bereich der mittleren und hinteren Einstiegstür bieten ausreichend Stellfläche. Separate Klimazonen für Fahrer und Fahrgäste sorgen im Innenraum für optimales Klima und maximale Energieeffizienz. Ein offenes WLan-Netz und USB-Anschlüsse zum Aufladen von Mobiltelefonen und Tablets sind im Bus vorhanden.

Die CCS-Aufladung der Batterie erfolgt bei den beiden neuen Volvo 7900 EA auf den Betriebshöfen der SSB in Gaisburg und Bad Cannstatt. In Gaisburg sind dazu zwei Ladestationen von ABB und DB Energie mit jeweils zwei Ladesäulen eingerichtet worden, die sequentielle Ladeprozesse mit einer Ladeleistung von maximal 150 kW Gleichstrom ermöglichen. Erst wenn die Batterie eines Busses voll geladen ist, erfolgt automatisch die Aufladung des anderen Busses. Das Energiespeichersystem besteht aus sechs Lithium-Ionen-Batterien mit je 49 kW und automatischer Batterietemperaturregelung. Der Bus hält die Batterien auf Betriebstemperatur und sorgt dafür, dass das Fahrzeug bei Bedarf direkt und ohne Aufwärmphase gestartet werden kann. Die 24-V-Batterien werden aus den 600-V-Batterien geladen, und die Vorwärmung des Innenraums kann über eine Zeitschaltuhr erfolgen.

 

Bild: Die SSB setzt als erster ÖPNV-Kunde in Deutschland ab sofort zwei neue vollelektrische Gelenkbusse Volvo 7900 EA ein.

Bildquelle: Volvo Busse Deutschland




DatenschutzPresseMediadatenKontaktAGBImpressum(c) 2003-2020 Bustreff.de - All rights reserved